Jagdkurs mit 8 Teilnehmer ist trotz Corona am Laufen

Unter deutlich erschwerten Bedingungen sind unsere Jungjägeranwärter voll bei der Sache. Bis Mitte März war alles im Lot, der Unterricht konnte normal durchgeführt werden. Aber dann begannen die Probleme, wie können wir weiter unterrichten trotz Corona. Es war in den Unterrichtsräumen nicht möglich und wurde auch von staatlicher Seite verboten.

Dann kamen die ersten Gedanken an eine virtuelle Weiterführung des Unterrichtes, aber wie?

Ende März kam der Vorschlag über die Plattform Skype zu unterrichten, war für uns erst einmal zu schwierig und aufwendig. Dann der Vorschlag von Thomas Preissinger, das doch mit seiner Plattform zu probieren.

Anfang April wurde der Unterricht mit der Plattform visuelles Klassenzimmer erstmals in der Jägerschaft Rehau – Selb online weitergeführt. Der Dozent unterrichtete von zuhause aus, die Kursteilnehmer saßen ebenfalls Zuhause vorm PC und konnten den Dozenten am Bildschirm sehen und hören. Falls Fragen auftraten, konnte von den Kursteilnehmern diese an den Dozenten gestellt werden. Der Unterricht wurde wieder durchgeführt am Montag und Donnerstag in der Coronazeit, hier waren ja alle Treffen und Veranstaltungen und auch Schulungen nicht erlaubt.

Alle Achtung an die Dozenten und die Kursteilnehmer die hier mitgezogen haben, es war für die Kursteilnehmer und Dozenten sehr anstrengend.

Nichts destotrotz waren alle dabei, um auch diese schwierige Zeit zu überbrücken. Ob Jagdtierkunde, Waldbau oder jagdliche Praxis es wurde unterrichtet, um nicht den Prüfungstermin im November/Dezember zu gefährden. Viel Unterrichtszeit ist dadurch kompensiert worden und den Jungjägeranwärtern zugute gekommen.

Diese Zeit in der Coronahochzeit wäre unwiederbringlich verloren gewesen. Hier gilt allen die zum Gelingen beigetragen haben der herzliche Dank der Vorstandschaft der Jägerschaft Rehau -Selb. Insbesondere muss hier Thomas Preissinger hervorgehoben werden, der dieses virtuelle Klassenzimmer ermöglichte. Danke Thomas.

Unterricht vor dem 16.03.2020

Jetziger Stand: Abstand ist alles, um keine Ansteckung zu riskieren!

Auch jetzt in der heißen Zeit sind wir dabei zu unterrichten, alle Prüfungsfächer mit dem nötigem Abstand, um den Corona Vorschriften gerecht zu werden.

Blick auf das Beamerbild an der Wand


Bilder: Peschek

Wer‘s nimmer weiß, auch das gehört zum Unterricht

Danke auch an Gerald Reuschel, der es wieder ermöglichte in seinen Räumen zu unterrichten.

Praktischen Lehrgang des Jungjäger Kurs

Erster Ausbildungsabschnitt unserer angehenden Jungjäger hat mit dem Schrotschießen begonnen.

Am 01.02.2020 wurden die ersten Ausbildungsstunden beim Schrotschießen durchgeführt. Unsere Jungjägeranwärter waren sofort mit sehr viel Einsatz dabei. Unter der Leitung von unseren beiden Schießausbildern wurden zuerst Theorie und dann auch das Schießen geübt. Einigen war schon etwas bange vor den scharfen Waffen und den zu erwartenden Rückstoß. Man konnte schon sehen, dass hier weitere Übung notwendig ist, um nicht einen Schritt rückwärts zu gehen, weil man den Rückstoß noch nicht richtig verarbeiten konnte.

Es wurde immer besser, die Position beim Schießen wurde sicherer eingenommen, den Schuß hat man auch zielgerichteter abfeuern können.

Bilder: Peschek

Die Jungjägeranwärter waren nach dem ersten Schrotschießen sichtlich erleichtert und mit diesem Ausbildungstag zufrieden, auch unsere Schießausbilder. Alle Kursteilnehmer haben schon bei den ersten Versuchen eine Tontaube getroffen. Respekt, auch von uns älteren Jägern. Macht bitte weiter so und bleibt weiterhin in allen Fächern konzentriert dabei.

Neuer Jagdkurs 2020 startet

Auch dieses Jahr kommt die Jägerschaft Rehau-Selb ihrem Bildungsauftrag nach und sorgt für Nachwuchs. Hier sind wir sehr dankbar, dass sich auch wieder zahlreiche Ausbilder zur Verfügung stellen und ihre Erfahrung weitergeben. Dank muss man auch an die Jungjägeranwärter sagen, dass sie bei der Jägerschaft Rehau-Selb den Kurs absolvieren.

 

Ein weiterer Informationsabend wurde von unserem Kursleiter Gerald Reuschel am 27.01.2020 abgehalten. Hier ging es schon ans Eingemachte, Start Tontaubenschießen ist am 01.02.2020 und der erste Kursabend am 03.02.2020.

Gespannt hörten die Jungjägeranwärter den Ausführungen von Gerald über die einzelnen Fächer zu und was alles auf die zukünftigen Jungjäger zukommen wird.

Auch Gerhard Steiner und Stefan Schmidt, unsere Schießexperten waren anwesend und erläuterten in Telegrammform, was die Aspiranten bei den einzelnen Schießdisziplinen erwartet und abgeprüft werden kann. Gerhard erwähnte auch, was beim Umgang mit Waffen, immer als oberstes Gebot steht: die Sicherheit. Aber das wird mit den Jungjägeranwärtern ausgiebig geübt und verinnerlicht.


Bilder: Peschek

Trotz der Vielfalt der zu lehrenden Fächer und Übungen bis hin zur jagdlichen Ausbildung in den Lehrrevieren waren die Anwärter voller Erwartung und nach unserer Meinung auch voller Vorfreude, auf die kommenden Monate.

Wir wünschen unseren angehenden Jungjägern viel Freude beim Kurs und viel Erfolg und zukünftig auch Waidmannsheil.

 

Kurs 2020

Unterrichtsort:
Am Frauenberg 4, 95111 Rehau

Unterrichtszeiten:

Montag 19:30 - 21:30
Donnerstag 19:30 - 21:30
Samstag nach Absprache

 

Jagdkursplan 2020

Jagdkursplan 2020 1/2
Jagdkursplan 2020 2/2