HUNDEWESEN

Brauchbarkeitsprüfung 2017

Update 10/2/2018


Anschaffung eines Jagdhundes

Sollte die Anschaffung eines Jagdhundes geplant sein, informieren Sie sich bitte genau ob die Hunderasse als Jagdhund vom JGHV anerkannt ist. Das selbe gilt natürlich für den Zuchtverein und den Zwinger.
Immer wieder kommt es vor, dass Jagdhunde mit der Aussage: "der Hund kann jagdlich geführt, oder der Hund hat Papiere" an gutgläubige Jägerinnen und Jäger verkauft werden.
Leider ist dann die Enttäuschung groß wenn es dann zur Anmeldung für den Vorbereitungs- und den Brauchbarkeitslehrgang geht. Hier muss man dann für seine Gutgläubigkeiten: "Die Ausbildung ist nicht möglich", vom Sachbearbeiter hinnehmen, denn die Papiere entpuppen sich zumeist als gute Computerarbeit oder sind von nicht anerkannten Zuchtvereinen.
Die Verkäufer rechnen auch damit, dass wenn der Hund erstmal beim Käufer ist, dann bringt ihn der bestimmt nicht wieder zurück, zumal zwischen Kauf und Ausbildung eine Zeitspanne von mindestens 7 Monaten liegt.
Bitte lassen Sie sich vor dem Kauf die Zulassung des Zuchtvereins und des Züchters im VDH und JGHV zeigen, besser noch, versuchen Sie eine Kopie der Ahnentafel des zu erwerbenden Hundes zu bekommen. Bei Jagdhunde, die im Ausland gezogen wurden ist ebenfalls eine genaue Prüfung erforderlich, denn auch hier steckt der Fehler im Detail.
Als grober Hinweis sollten Sie darauf achten, dass sich auf der Ahnentafel: "Mitglied im VDH, JGHV, FCI und der so genannte Sperlingshund (DK mit Fuchs) befinden."
Zur Sicherheit können Sie mich einschalten oder wir können die Papiere beim BJV überprüfen lassen.

2015 Brauchbarkeitsprüfung

Hundeprüfung 2015 

Abschluss des Brauchbarkeitslehrgangs 2015 auf Schalenwild. Die Prüfung am 5.9.2015 bestanden alle Teilnehmer. Von links nach rechts: Peter Bayreuther, Ausbilderin Marianne Hopf, Ausbildungsleiter Herbert Prell, Thomas Martin mit BBG Filou, Richter Michael Grosch, Markus Klier mit Kw Tika, Jürgen Knoll mit KT Finja..

Es fehlen auf dem Bild Stefan Oettle und Werner Plötz, die mit ihren Wachtelhündinnen Silva und Smilla die Prüfung zur Nachsuche auf Schalen- und Niederwild, eine Woche vorher bestanden haben.

2014 Brauchbarkeitsprüfung

2012 Brauchbarkeitsprüfung

Kontakt Jagdhunde

Obmann Hundewesen
Andreas Schaller
Tel. 09283/89 87 78
Mobil. 0176 87739989
moto-schaller@gmx.de

Ausbildung 2020

Update: 10/03/2020

Der Hundeführerlehrgang 2020, beginnt am
16.April 2020, um 19:30 Uhr, 
mit einem Schnupperabend im Restaurant Essenziel'l in Selb

Der vorläufige Ablaufplan für Dressur- und Brauchbarkeitslehrgang inkl. Schnupperabend.

Kurstage immer Sonntags und an Feiertagen um 8:30 Uhr bis ca. 11:00 Uhr
Dressurlehrgang mit 11 Trainingseinheiten, Beginn 8:30 Uhr

So 03.05.2020,
So 10.05.2020,
So 17.05.2020,
Do 21.05.2020,
So 24.05.2020,
Mo 01.06.2020,
So 07.06.2020,
Do 11.06.2020,
So 14.06.2020,
So 21.06.2020,
So 28.06.2020,
Sa 04.07.2020 Dressurprüfung

Brauchbarkeitslehrgang mit 11 Trainingseinheiten, Beginn 8:30 Uhr

So 05.07.2020,
So 12.07.2020,
So 19.07.2020,
So 26.07.2020,
So 02.08.2020,
So 09.08.2020,
So 16.08.2020,
So 23.08.2020,
So 30.08.2020,
So 06.09.2020,
So 13.09.2020
Fr 18.09.2020 Wasserprüfung ab 14:00 Uhr
Sa 19.09.2020 Waldprüfung ab 10:00 Uhr

auf dem Freigelände hinter dem Fußballplatz des TUS Erkersreuth.